Service-Navigation

Suchfunktion

Kindeswohlgefährdung und häusliche Gewalt

Als Kindsmisshandlung wird jede nicht nur zufällige, bewusste oder unbewusste, gewaltsame körperliche und/oder seelische Schädigung durch Familien oder Institutionen bezeichnet, die das Wohl bzw. die Rechte eines Kindes beeinträchtigt oder bedroht. Gerade Lehrkräften kommt eine Schlüsselrolle zu, Gewalt gegen Kinder frühzeitig zu erkennen und schnell einen effektiven Schutz der Kinder vor weiteren Übergriffen zu veranlassen.

Weitere Informationen:

Fußleiste