Service-Navigation

Suchfunktion

Gesundheitsförderung

Dem Gesundheitsbegriff der WHO liegt der Kerngedanke des psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens zu Grunde. Umfassende Gesundheit erfordert Selbstregulation in diesen drei Teilsystemen.

Gesundheitsförderung ist laut WHO ein Prozess, der Menschen befähigen soll, mehr Kontrolle über ihre Gesundheit zu erlangen und sie zu verbessern durch Beeinflussung der Determinanten für Gesundheit. (World Health Organization (Hrsg.) (1997). Jakarta Erklärung zur Gesundheitsförderung für das 21. Jahrhundert. WHO, Genf) 

Die Determinanten von Gesundheit werden auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) von Matthias Richter und Klaus Hurrelmann beschrieben. Zum Artikel

Gesundheitsförderung in der Schule will alle Mitglieder einer Schulgemeinschaft dazu befähigen, verantwortungsbewusst mit ihrer eigenen Gesundheit und der ihrer Mitmenschen umzugehen. (Paulus, P. (Hrsg.) (2010). Bildungsförderung durch Gesundheit, Juventa, Weinheim)

Fußleiste